Zerstörung des Landschaftsbildes

November 2017

Brief von Waldbesitzern an Waldbesitzer

 

Goldgrube Windkraftanlage?
Eine Schrift zur Aufklärung von Waldbesitzern für Waldbesitzer über wichtige Zusammenhänge der Ökostromförderung, die jeder von uns kennen sollte.

Dezember 2013 FAZ von Oskar Lafontaine

Wie Windräder die Umwelt zerstören

 

Die Windkraft gilt vielen als Zukunftstechnologie. Doch die gutgemeinte ökologische Energiegewinnung vernichtet Kulturlandschaften und stärkt unfreiwillig die Kohlekraftwerke.

Lesen Sie mehr

Juni 2016 Aachener Zeitung

Windräder: Anwohner befürchten Zerstörung der Kulturlandschaft

 

Kreuzau/Nideggen.
Ein Zusammenschluss der Bürgerinitiativen gegen Windräder aus Vettweiß, Kreuzau und Nideggen hat sich nun an Landrat Wolfgang Spelthahn gewandt. Eine Abordnung der Bürger aus den drei betroffenen Kommunen fordert in einem Offenen Brief den Landrat auf, alles ihm mögliche zu tun, um dem planerischen Wildwuchs der kommunalen Windrad-Befürworter in Kreuzau und Hürtgenwald Einhalt zu gebieten.
Lesen Sie mehr

März 2016 Handelsblatt von Wolfram Weimer

Windräder sind Umweltzerstörung

 

In Deutschland sind 2014 mehr Windräder aufgestellt worden als jemals zuvor. Es ist die größte Naturzerstörung der deutschen Geschichte, denn weite Teile der Landschaft sind verspargelt. Wo bleibt das grüne Gewissen?

An jedem einzelnen Tag werden in Deutschland derzeit vier bis fünf neue Windräder aufgebaut. Im vergangenen Jahr waren es genau 1766 Riesen- und Megaspargel. Damit stehen nun insgesamt 24.867 Windenergieanlagen in der deutschen Landschaft. Der Lobby-Verband der Windindustrie frohlockt über den Boom.
Lesen Sie mehr

März 2016 Die Welt von Wolfgang Büscher

Windkraft zerstört das Land mehr als jede Industrie

 

Naturschutz galt Grünen der ersten Stunde als das Höchste. Jetzt sind es dieselben Aktivisten, die uns die Verschandelung der Landschaft schönreden: Wir müssten uns Wälder und Auen untertan machen!

Neulich fuhr ich von Oberbayern an die Ostsee. An den Anblick von Windrädern gewöhnt, sah ich kaum noch hin. Das änderte sich, als es Abend wurde – die rot blinkenden Wälder aus Stahl mit ihren rotierenden Wipfeln waren nicht mehr zu übersehen. Ein gewaltiges, bestürzendes Bild.

Je weiter ich nach Norden kam, desto dichter standen die stählernen Riesen. Klar, dort wird das Land flacher, da fängt man den Wind effektiver als in eng gefalteten Zonen aus Berg und Tal.

Bald darauf traf ich einen alten Freund, einen Grünen der ersten Stunde. Ich sagte: Die Windindustrie verändert Deutschland stärker als alle Industrie davor. Die alten Industriebarone haben einzelne Reviere ruiniert – das Ruhrgebiet, Oberschlesien.

Die Windbranche gibt sich damit nicht zufrieden, sie möchte das ganze Land ihrer moralisch galvanisierten Industrie unterwerfen. Ob Magdeburger oder Warburger Börde, ob Holstein oder das Vorharzland – alles rotiert und blinkt, je nördlicher, desto heftiger.


Lesen Sie mehr

August 2014 Die Welt von Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

Wie die Energiewende Deutschlands Natur zerstört

 

Unsere Klimaschutz- und Energiepolitik wird zur Hauptgefahr für die biologische Vielfalt. Doch die Politik verschließt die Augen vor den Auswirkungen des zügellosen Ausbaus erneuerbarer Energien.

Lesen Sie mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gegenwind Plettenberg e.V.